Spiritualität & Lebenssinn

Fachbereich Spiritualität & Lebenssinn

Wir verstehen unter Spiritualität die vielfältige Erfahrung, Teil eines grossen Ganzen zu sein, das dem alltäglichen Leben Sinn und Richtung gibt. Wir sensibilisieren für die Wahrnehmung der spirituellen Dimension und beraten im Bereich von Spiritual Care im Alter.

Unsere Dienstleistungen für Institutionen, Behörden und Hochschulen umfassen u.a.:

  • Entwicklung von Konzepten für Spiritual Care im Alter
  • Implementierung eines Assessments für Spiritual Care im Alter
  • Analyse von Alterskonzepten in der Literatur
  • Beratung zur Biografiearbeit und zum Autobiografischen Schreiben
  • Referate, Workshops und Publikationen zur Spiritual Care im Alter

Aktuelle Projekte

Projekt «Gedicht des Monats»

Seit Januar 2017 finden Sie hier jeden Monat ein Gedicht, das existenzielle Fragen rund um das Erleben von Zeit und Alter(n), Sinn und Hoffnung aufnimmt und poetisch verarbeitet. 

Was Menschen unter Spiritualität verstehen oder in spiritueller Hinsicht erleben und fühlen, lässt sich oftmals nur schwer in Worte zu fassen. Gedichte «leihen» Sprache. Sie zeigen sprachliche Möglichkeiten auf, Freude und Leid auszudrücken und den Geheimnissen des Lebens auf die Spur zu kommen.

Gedichte begleiten Menschen seit jeher bei der Suche nach Sinn. Beim Lesen von Gedichten bieten sich Gelegenheiten, sich ansprechen zu lassen und einen neuen Blick auf das eigene Leben zu gewinnen.

 

Buchprojekt: «Spiritual Care im Alter und Assessment-Instrument NASCA»

Das neue Buch von Franzisca Pilgram-Frühauf und Christoph Schmid beschäftigt sich mit Spiritual Care im Alter – Eine Einführung für Pflegende und Begleitende und wird vom Careum Verlag herausgegeben. Es ist hier erhältlich.
Spiritual Care bildet einen wichtigen Zugang zu einer sorgsamen und ganzheitlichen Begleitung älterer Menschen. Mit dem Spiritual Assessment-Instrument NASCA (Neumünster Assessment für Spiritual Care im Alter) stellt das Buch ein Werkzeug vor, das die spirituelle Dimension mitten im Pflegealltag wahrzunehmen hilft. Es unterstützt Pflegende, Angehörige und Ehrenamtliche dabei, ältere Menschen sowohl in ihren spirituellen Bedürfnissen als auch in ihrem Leiden an der Verletzlichkeit und Endlichkeit des Lebens zu begleiten. Das Buch vermittelt vielfältiges, breites Hintergrundwissen und regt gleichzeitig dazu an, für sich selbst und im gemeinsamen Gespräch der spirituellen Dimension immer wieder neu auf die Spur zu kommen.

Projekt «Selbstsorge bei Demenz»

In der Demenzforschung fehlt es bisher an systematischen Überlegungen und empirischen Bestandsaufnahmen zu Fragen der Selbstsorge von Menschen mit Demenz. Bei dieser Beobachtung setzt das Projekt an. Es hat zum Ziel, aufzuzeigen, welche grundlegende Bedeutung die Selbstsorge für Menschen mit Demenz hat: wie diese mit den demenziellen Veränderungen umgehen, Ressourcen aktivieren und welche Potenziale sie dabei entwickeln.
Durchgeführt wird das Projekt an der Universität Zürich in einer Kooperation zwischen dem Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, der Professur für Spiritual Care und dem Institut Neumünster.

Ausgewählte Publikationen