Generic Generic file icon PDF PDF file icon TXT Text file icon DOC Document file icon XLS Spreadsheet file icon ZIP Compressed archive icon JPG Image file icon MOV Video file icon PSD Photoshop file icon Add Add button Move Move button Expand Expand button Collapse Collapse button Edit Edit button Settings Icon for settings button Duplicate Icon for duplicate button Copy to Clipboard Icon for copy to clipboard button Delete Icon for delete button Zoom Icon for zoom button Search Icon for search button Item is published Icon for published items (navigation or download) Item is not published Icon for unpublished items (navigation or download) Timed Publishing Icon Item has a publication timer Page is displayed in navigation Icon for displayed elements (navigation, downloads) Page is not displayed in navigation Icon for elements not shown in navigation System Crawler Icon New below Ichon for adding an item below the current one Disconnect icon for disconnect button Play Icon to trigger play function Grid Icon for grid display Calendar Icon for calendar button Time Icon for time button Icon for elements not shown in navigation Icon for unpublished items (navigation or download) Link Icon for Link Navigation Language Icon indicating language change in navigation Logout Topbar logout icon Preview Topbar preview icon Navigation Topbar navigation edit icon Navigation Topbar cinema booking icon Administration Topbar administration icon Website Topbar website icon Account Topbar account icon Back form preview Topbar back from preview icon Add page Topbar add page icon Remove Image chooser delete icon Edit page Topbar edit current page icon Admin back Admin back to overwiew icon Arrow back Arrow next Flex 1/4 Flex 1/3 Flex 1/2 Flex 2/3 Flex 3/4 Flex 1/1 Flex 1/1 Flex 1/1 Flex 1/1 Babygalerie Icon Aerzteverzeichnis Icon Gastronomie Icon Diakonie Event Icon Diakonie Event Normal Icon Diakonie Event Ticker Icon Diakonie Event List Icon Diakonie Event Detail Icon Diakonie Kader Icon Diakonie Kader Normal Icon Diakonie Kader Ticker Icon Diakonie Kader List Icon Diakonie Kader Detail Icon Diakonie Literature Icon Diakonie Literature Normal Icon Diakonie Literature Ticker Icon Diakonie Literature List Icon Diakonie Literature Filter Icon Diakonie Kader Detail Icon Diakonie News Icon Diakonie News Normal Icon Diakonie News Ticker Icon Diakonie News List Icon Diakonie News Detail Icon Close Icon Ärzteverzeichnis Normal Icon Ärzteverzeichnis Ticker Icon Ärzteverzeichnis List Icon Ärzteverzeichnis Filter Icon Ärzteverzeichnis Detail Icon Gallery Icon Graphic Icon Text Plugin Icon Image Plugin Icon Image Multiple Plugin Icon Image Upload Plugin Icon Line Plugin Icon Link Plugin Icon Form Plugin Icon News Plugin Icon Slideshow Plugin Icon Team Plugin Icon Video Plugin Icon Image 360 Plugin Icon Shop Cart Plugin Icon Shop Catalog Plugin Icon Shop Catalog Detail Plugin Icon Cinema Plugin Icon Embed Plugin Icon Collection Plugin Icon Library Plugin Icon Column Plugin Icon Spacer Plugin Icon Audio Plugin Icon Anchor Plugin Icon Event C/C Icon Team C/C Icon Fahrzeuge C/C Icon
Kursverzeichnis
  • 22. Dezember 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Sterbefasten: Ethische Aspekte des freiwilligen Verzichts auf Essen und Trinken

    Bisweilen entschliessen sich Menschen am Lebensende, auf Essen und Trinken zu verzichten, obwohl ihr Tod noch nicht unmittelbar bevorstünde. Das sogenannte „Sterbefasten“ scheint zunehmend als Möglichkeit wahr-genommen zu werden, sein Leben zu beenden. Wie aber soll man den freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken einordnen? Ist es ein Suizid? Und wie kann man damit umgehen, wenn ein Mensch diesen Weg wählt? Soll man ihn dabei unterstützen, auch medizinisch und pflegerisch? Fragen wie diesen widmet sich der Kurs.

  • 17. Dezember 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Das Elektronische Patientendossier: Wie es nun weitergeht

  • 16. Dezember 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Herausforderungen im Gesundheitswesen

  • 14. Dezember 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Raum Nanny Sieber/ Frederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Was wir einander schulden: Solidarität und Toleranz auf dem Prüfstand

    „Solidarität“ wurde mit Corona zu einem Schlüsselbegriff unserer Zeit. Unbestritten spielt sie im Gesundheitswesen eine zentrale Rolle: Als Grundlage eines sorgsamen Umgangs mit den Schwächeren – ob im gesellschaftlichen Alltag oder in den Institutionen der Langzeitpflege. Als Fundament unseres Krankenversicherungssystems. Und nicht zuletzt als unverzichtbare Zutat zu einem funktionierenden Betrieb im Gesundheitswesen. Doch was bedeutet Solidarität im Kern? Welchen Stellenwert hat die Toleranz als Möglichmacherin solidarischen Handelns? Wo liegen Grenzen dessen, was wir einander im Namen der Solidarität und der Toleranz schulden – falls überhaupt etwas? Und wie gewährleisten wir, dass die Solidarität in einer Medizin der Daten und der Gene nicht auf der Strecke bleibt? Diese und weitere Fragen werden wir im Kurs erörtern.

  • 30. November 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Sterben lassen, leben machen? Ethische Aspekte von Reanimationsentscheiden

    Gespräche über Reanimation gehören in einem Spital zum Alltag. Immer wieder kommt es jedoch zu Diskussionen darüber, ob ein Gespräch darüber sinnvoll und wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Während der Aufklärung über einen operativen Eingriff oder erst danach? Auf der Notfallstation? Oder haben Hausärztinnen und Hausärzte die Aufgabe, mit ihren Patientinnen und Patienten darüber zu sprechen? Gehört zur Einwilligung in eine Operation auch automatisch die Einwilligung in eine Reanimation? Wie entscheidet das Behandlungsteam bei Menschen mit kognitiver Einschränkung über die Anordnung einer Reanimation? Diesen Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen. Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesens (maximal 20 Teilnehmende)

  • 18. November 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Alter im Spannungsfeld von Aktivität und Passivität

  • 11. November 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Raum Nanny Sieber/ Frederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Digitalisierung in der Medizin: Fokus Future Health

    Datengetrieben, patientenzentriert, personalisiert – hält sich die Zukunft der Medizin an die Vorstellung, die wir heute von ihr haben, werden persönliche Daten und digitale Hilfsmittel eine noch weit wichtigere Rolle einnehmen, als es heute der Fall ist. Präzisere und individualisierte Interventionen sollen es dabei erlauben, das Wohl der PatientInnen erst recht in den Mittelpunkt medizinischen Wirkens zu rücken. Wie verändert die Digitalisierung die Medizin – und was ist daran ethisch bedeutsam? Wie steht es um die Sicherheit der Daten und unsere Hoheit über sie? Wie lässt sich gewährleisten, dass die Vorteile einer personalisierten Medizin allen PatientInnen zugutekommen – und nicht nur denen, die es sich leisten können? Kurz: Was braucht es, damit der Mensch in der digitalisierten Medizin wirklich im Zentrum stehen kann? Im zweiten Kurs der Reihe zu ethischen Themen rund um die Digitalisierung in der Medizin nehmen wir gemeinsam Fragen wie diese unter die Lupe.

  • 1. November 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Raum Nanny Sieber/Frederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Kinder machen, Kinder verhindern: Im Spannungsfeld von Reproduktionsmedizin und Schwangerschaftsabbruch

    In der Medizin ist heute vieles möglich, zugleich hat die Autonomie von Patientinnen und Patienten einen hohen Stellenwert. Das zeigt sich auch, wenn es um (unerfüllte) Kinderwünsche und um Schwangerschaft geht. Im Spital Zollikerberg werden jährlich mehr als 2000 Babys geboren und wir beraten Frauen rund um ihren Kinderwunsch und in der Schwangerschaft. Doch was verstehen wir eigentlich unter Infertilität? Betrachten wir Unfruchtbarkeit als eine Krankheit und damit als Gegenstand medizinischen Handelns? Welche Werte spielen bei der Entscheidung für einen Schwangerschaftsabbruch eine Rolle: der Respekt der Autonomie der schwangeren Frau oder der Anspruch auf Lebenserhaltung aus Sicht des Embryos? Fragen wie diese wollen wir gemeinsam beleuchten. Zielpublikum: Alle Berufsgruppen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 21. Oktober 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Lebenssatt? Ethische Fragen zum freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken

  • 7. Oktober 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Aufrichtigkeit und Authentizität: Darf man Menschen mit Demenz bewusst täuschen?

    Zu den ethischen Fragen im Umgang mit Menschen mit Demenz gehört, inwieweit wir verpflichtet sind, ihnen stets die Wahrheit zu sagen. Dürfen Personen, die Unwahres nicht als solches erkennen, belogen werden? Dürfen wir ihnen Realitäten vortäuschen, die so nicht existieren? Muss man ihre Fragen stets wahrheitsgetreu beantworten? Und wo verläuft die Grenze zwischen Lüge und Wahrheit? Diesen und weiteren Fragen rund um Täuschung und Wahrheit im Kontext der Demenz geht der Kurs nach.

  • 16. September 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Hospital at home Behandlung: Utopie oder Zukunft?

  • 31. August 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Raum Nanny Sieber/ Frederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Digitalisierung in der Medizin: Fokus Autonomie (1)

    Vernetzt, individualisiert, selbstbestimmt – und zwar bis zum Schluss. Die Versprechen der digitalisierten Medizin sind gross und ihre Potenziale unbestritten. Auch und gerade mit Blick auf die Autonomie der PatientInnen: Dank des einfacher verfügbaren Wissens und mit konkreten Programmen und Apps kann deren Positionen gegenüber den Behandelnden gestärkt werden. Aber nur wenn die vorgefundenen Informationen zutreffend und weiterführend sind, kann aus ihnen auch echter Nutzen gezogen werden. Wie verändert die Digitalisierung die Medizin – und was ist daran ethisch bedeutsam? Welche Rolle sollen Algorithmen spielen, wo es um die professionelle Beziehung zwischen Behandelnden und PatientInnen geht? Wie lassen sich digitale Hilfsmittel nutzen, um tatsächlich die Selbstbestimmung in der Medizin zu stärken? Kurz: Was braucht es, damit der Mensch in der digitalisierten Medizin wirklich im Zentrum stehen kann? Diesen Fragen widmen wir uns im ersten Kurs einer Reihe zu ethischen Themen rund um die Digitalisierung in der Medizin.

  • 12. Juli 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Speis und Trank: Ethische Fragen zum Thema Ernährung

    Wann bieten wir im Akutspital eine künstliche Ernährung an und wie wird über diese Massnahme informiert. Wann beenden wir die Massnahme wieder- welche Kriterien leiten uns? Wie reagieren wir wenn Patienten und Patientinnen darum bitten zum Mittag und Abendessen 1-2 Gläser Rotwein trinken zu wollen? Ist es unsere Pflicht Menschen mit Unter- oder Übergewicht über die möglichen Auswirkungen ihres Essverhaltens aufzuklären? Dürfen wir ein Assessment zur aktuellen Ernährungssituation einfach ungefragt durchführen? Das Thema Ernährung ist relevant und allgegenwärtig- auch oder gerade in einem Akutspital. Inwiefern hat das Thema in unserem Arbeitsalltag eine Gewichtung? Darüber wollen wir miteinander diskutieren. Zielpublikum: Alle Berufsgruppen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 21. Juni 2021 – 13.00 bis 16.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Gleiches gleich, Ungleiches ungleich behandeln: Was bedeutet Gerechtigkeit im Gesundheitswesen?

    Was heisst Gerechtigkeit im Gesundheitswesen? Wie solidarisch ist unser Gesundheitswesen? Wie verteilen sich Gesundheit, Ressourcen und Kosten? Der Kurs bietet die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit diesen Fragen und richtet sich besonders an diejenigen, die sich jenseits der alltäglichen Praxis mit einigen grundlegenden Fragen ihrer Tätigkeit befassen möchten. Zielpublikum: Alle Berufsgruppen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 17. Juni 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Menschenbilder und ihre ethischen Dimensionen

  • 20. Mai 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Erzählen gegen das Vergessen. Würdezentrierte Therapie bei beginnender Demenz

  • 15. April 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Nur für interne Mitarbeiter..! Kollegiale Beratung in der Fachberatung: ein wichtiger Beitrag für das gemeinsame Lernen

  • 18. März 2021 – 12.30 -13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Neu als Online-Vortrag! Lebensqualität bei Demenz – geht das überhaupt?

  • 18. Februar 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt..!Betreuende Angehörige - wer sie sind, was sie tun, was sie dringend bräuchten

  • 21. Januar 2021 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt..! Soziale Einsamkeit im Fokus

  • 17. Dezember 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    «Du wirst darüber hinwegkommen...» Trauernormen heute

  • 15. Oktober 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Hospital at home: Utopie oder Zukunft?

  • 15. Oktober 2020 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, Zollikerberg

    Stress und Emotionsregulation in der Pflege

  • 6. Oktober 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Schreien, schlagen, festhalten: Übergriffe und Gewalt im Kontext von Medizin und Pflege

    Beziehungen zwischen medizinischen bzw. pflegerischen Fachkräften und Patientinnen und Patienten sind durch ein Machtgefälle geprägt. Patientinnen und Patienten sind abhängig, verletzlich, fühlen sich vielleicht ohnmächtig. Da ist die Gefahr besonders akut, dass es – vielleicht unabsichtlich und unbewusst – zu Übergriffen kommt, dass plötzlich Gewalt mit im Spiel ist. Aber auch das Umgekehrte findet statt: dass das Personal Opfer von übergriffigem Verhalten von Patienten wird. Dieser Kurs will für verschiedene Formen von Gewalt, deren Ursachen und Auswirkungen sensibilisieren und Hinweise darauf geben, wie ethisch verantwortlich Phänomenen von Gewalt vorgebeugt oder mit konkreten Erfahrungen von Gewalt umgegangen werden kann. Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesen (maximal 25 Teilnehmende)

  • 29. September 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof Raum 3, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Selbstbestimmtes Sterben: Zum Umgang mit medizinischen Entscheidungssituationen am Lebensende

    Durch Fortschritte der Medizin kann der Tod mit Hilfe von lebensverlängernden Massnahmen immer mehr hinausgeschoben werden. In der Mehrheit der Sterbefälle wird heute erst gestorben, wenn entsprechende medizinische Entscheide gefällt worden sind. Diese Entscheide liegen letztlich in der Kompetenz der Patientinnen und Patienten. Sie sollen selbstbestimmt entscheiden, wann es Zeit ist zu sterben oder gegen das Sterben anzukämpfen. Das ist eine grosse Freiheit – für manche auch eine Überforderung. Wie können Patientinnen und Patienten so begleitet werden, dass sie fähig werden, solche Entscheidungen zu fällen? Und wer darf oder muss entscheiden, wenn Patientinnen und Patienten nicht mehr urteilsfähig sind? Helfen da Patientenverfügungen? Zielpublikum: Alle Berufsgruppen, insbesondere aus Medizin und Pflege (maximal 25 Teilnehmende)

  • 17. September 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Suizidalität im Alter

  • 15. September 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Raum Friederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Gesundheit, Krankheit und die Ziele der Medizin: Philosophische und wissenschaftstheoretische Grundlagen

    Was bedeutet das überhaupt: krank sein? Und was ist demgegenüber Gesundheit? Wie wir diese Fragen beantworten, hat einen Einfluss darauf, wem wir medizinische Behandlungen angedeihen lassen, welche Rolle wir der Medizin zuschreiben und worin wir ihre Ziele sehen. Der Kurs bietet die Möglichkeit zur Reflexion dieser Fragen und richtet sich besonders an diejenigen, die sich jenseits der alltäglichen Praxis mit einigen grundlegenden Fragen ihrer Tätigkeit befassen möchten. Zielpublikum: Alle Berufsgruppen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 9. Juli 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof Raum 3, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    «Sterbefasten»: Ethische Aspekte des freiwilligen Verzichts auf Essen und Trinken

    Bisweilen entschliessen sich Menschen am Lebensende, auf Essen und Trinken zu verzichten, obwohl ihr Tod noch nicht unmittelbar bevorstünde. Das sogenannte „Sterbefasten“ scheint zunehmend als Möglichkeit wahrgenommen zu werden, sein Leben zu beenden. Wie aber soll man den freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken einordnen? Ist es ein Suizid? Und wie kann man damit umgehen, wenn ein Mensch diesen Weg wählt? Soll man ihn dabei unterstützen, auch medizinisch und pflegerisch? Fragen wie diesen widmet sich der Kurs. Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 23. Juni 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Raum Friederike Fliedner, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Planen für das Lebensende: Ethische Aspekte der Vorausplanung

    Die letzte Lebensphase wird mehr und mehr zu einer Angelegenheit der Gestaltung und Planung. Gut zwei Drittel der Todesfälle sind das Resultat einer ausdrücklichen Entscheidung. Soll man also eine Vorausplanung machen? Was sind Vor- und Nachteile einer Patientenverfügung und des Advance Care Planning? Welche Möglichkeiten im Umgang mit dem Sterben bietet die Palliative Care? Und was heisst es überhaupt, gut zu sterben? Der Kurs richtet sich insbesondere an Personen, die ethische Fragen rund ums Sterben auch jenseits der Alltagspraxis bedenken möchten. Zielpublikum: Alle Berufsgruppen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 18. Juni 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Soziale Einsamkeit im Fokus

    Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus wird die Veranstaltung abgesagt. Wir sind bemüht, einen Ausweichtermin zu finden.

  • 11. März 2021 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Nikotin, Alkohol, Medikamente: Zum Umgang mit Sucht in der Langzeitpflege

    Sucht kennt viele Formen, auch in Institutionen der Langzeitpflege. Menschen können abhängig sein von Nikotin, von Alkohol, von Medikamenten oder von anderen Suchtmitteln. Das kann für die betroffenen Personen selbst, für die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner im Heim und für das Personal belastend sein und zu schwierigen Situationen führen. In diesem Kurs fragen wir: Welches sind die wesentlichen Formen von Sucht im Alter? Wie sieht Suchtprävention aus? Wann drängen sich therapeutische Massnahmen auf? Wo liegt die ethische Verantwortung des Personals im Blick auf Suchtprobleme von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern? Wie verhalten sich Angebote der Suchtprävention und Suchttherapie zur Freiheit jedes Menschen, selbst zu bestimmen, wie er oder sie mit potenziellen Suchtmitteln umgehen will? Zielpublikum: Mitarbeitende der Langzeitpflege (maximal 20 Teilnehmende)

  • 4. Juni 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof Raum 3, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Nicht mehr urteilsfähig – und nun? Ethische Aspekte von Urteilsunfähigkeit

    Urteilsunfähige Bewohnerinnen und Bewohner oder Patientinnen und Patienten begegnen Fachpersonen im Pflegeheim- und Spitalalltag immer wieder. Aber was steckt eigentlich hinter dem Konzept der Urteilsunfähigkeit? Wie soll man mit einem urteilsunfähigen Menschen umgehen, wie Entscheidungen treffen, wenn er selbst es nicht mehr vermag? Und wann darf man zu Zwangsmassnahmen greifen? Fragen wie diesen widmet sich der Kurs. Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 14. Mai 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Lebensqualität bei Demenz – geht das überhaupt?

    Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus wird die Veranstaltung abgesagt. Wir sind bemüht, einen Ausweichtermin zu finden.

  • 12. Mai 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Raum Friederike Fliedner, Neuweg 16, 8125 Zollikerberg

    Lug und Trug: Darf man Menschen mit Demenz belügen?

    Zu den heiss diskutierten Fragen der Demenzethik gehört, ob man Menschen mit Demenz täuschen und belügen darf. Kann es moralisch richtig sein, ihnen eine falsche Wirklichkeit vorzutäuschen und z.B. fiktive Bushaltestellen zu erstellen? Darf man auf die Frage nach der bereits verstorbenen Ehefrau mit einer Unwahrheit antworten? Oder auch nur ausweichen? Wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen Lüge und Wahrheit? Über Fragen wie diese wollen wir miteinander ins Gespräch kommen. Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesen (maximal 20 Teilnehmende)

  • 29. April 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Pflege über lange Zeit: Grundlagen einer Ethik der Langzeitpflege

    Was ist das überhaupt: Ethik? Welche ethischen Fragen können sich stellen, wenn man Menschen über einen langen Zeitraum hinweg pflegt? Und was kann man tun, wenn man in einem moralischen Dilemma steckt und alle Handlungsoptionen einen Haken haben? Der Kurs widmet sich den Grundlagen der Ethik und der ethischen Fallbesprechung als einem Weg, mit ethischen Konflikten umzugehen. Zielpublikum: Pflegende im Langzeitbereich (maximal 20 Teilnehmende)

  • 16. April 2020 – 14.00 bis 17.00 Uhr – Brunnenhof-Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Zwischen Fürsorge und Autonomie: Ethische Herausforderungen für professionelles Handeln in Medizin und Pflege

    Fachpersonen im Gesundheitswesen stehen permanent in einem ethischen Spannungsfeld: Sie sind zur Fürsorge für die ihnen anvertrauten Patientinnen und Patienten oder Heimbewohnerinnen und Heimbewohner verpflichtet und sollen ihnen fachkompetente Hilfe anbieten. Gleichzeitig sollen sie deren Autonomie respektieren, auch wenn diese etwas anderes wollen, als aus Sicht der Fachpersonen sinnvoll wäre, vielleicht sogar etwas, das ihnen schaden könnte. Wie kann man verantwortlich mit dieser Spannung und den sich daraus ergebenden moralischen Dilemmas umgehen? Wie sind die Prinzipien der Fürsorge und der Selbstbestimmung einander zuzuordnen? Zielpublikum: Fachpersonen im Gesundheitswesen (maximal 30 Teilnehmende)

  • 16. April 2020 – 12.30 – 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

    Abgesagt! Siedlungsassistenz Neumünsterpark: Was und wer ist das?

    Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus wird die Veranstaltung abgesagt. Wir sind bemüht, einen Ausweichtermin zu finden.

  • 20. Februar 2020 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, Zollikerberg

    Wenn Kinder unheilbar krank sind

  • 16. Januar 2020 – 12.30 - 13.15 Uhr – Brunnenhof - Saal, Neuweg 12, Zollikerberg

    Interprofessionelle Anamnese einführen und interprofessionelle Zusammenarbeit fördern